banner

 .: Jahresrückblick 2017... 

______________________________________________________________________

 

FUSSBALL 2.Herren...

 

Die zweite Herren hat zur neuen Saison einen neuen Trainer gesucht und in mir, Thomas Ziemke, gefunden. Ein Gespräch mit den Verantwortlichen reichte aus und wir waren uns handelseinig. Mir war aufgrund der letzten Saison - die sportlich wirklich gruselig war - klar, dass dies kein Zuckerschlecken werden würde.

 

Teamkapitän Marcel Kahlcke, Co-Trainer Konstantin Wolf und Trainer Thomas Ziemke

Doch ich war neugierig und habe diesen Schritt bis dato nicht bereut. Nun musste ich der Mannschaft erst einmal neues Leben, Mut und Zuversicht einhauchen. Und es lief in der Vorbereitung sogar manchmal besser als erwartet.
Dann kam die erste Pokalrunde. Leider hatten wir „Lospech“ und mit Rugenbergen 2 eine Bezirksliga- Mannschaft gezogen. Auch wenn es am Ende 0:6 stand, haben sich unsere Jungs dabei wacker aus der Affäre gezogen. Endlich sollte der Ball in der Punktrunde rollen. Alle waren heiß und konnten es kaum erwarten.

 

Hinten v.l: Kevin Kopper, Maik Glissmann, Hendrik Fischer, Marcel Kahlcke, Konstantin Wolf, Nico Münster,
Mitte v.l: Trainer-Thomas Pechan, Florian Schmidtke, Jan Marc Mohr, Marvin Langhinrichs, Daniel Lohmeier, Sven Lohse, Fabian Krohn, Florian Brüdt, Helge Lohmann, Stephan Velten, Co-Trainer-Christopher Schulz
Unten v.l: Dominik Offermann, Stefan Keil (Betreuer), Patrick Möller, Lukas Taube, Arian Roppel, Björn Lohse

 

Hier nun die Ergebnisse:

• 3-0 Appen, haben wir sprichwörtlich überrollt, zumindest in der ersten Halbzeit
• 1-2 Quickborn, unglücklich verloren • 6-0 Holm/Wedel, da war Dampf drin
• 14-0 Cosmos Wedel, dieser Sieg dürfte in die Geschichtsbücher eingehen
• 3-0 Holsatia, nicht gut gespielt, trotzdem drei Punkte
• 2-2 Niendorf, später, nicht unverdienter Ausgleich
• 2-1 Borstel, mit zwei Liga-Leihgaben in der Nachspielzeit gewonnen
• 3-1 Rellingen, müder Kick, Hauptsache gewonnen
• 1-0 Hörnerkirchen, Tor des Monats reichte uns
• 0-4 Teutonia 10, unnötig und bis heute nicht zu erklären
• 1-2 Tangstedt, 1. Halbzeit pfui, zweite hui
• 1-4 West Eimsbüttel, Niederlage beim Letzten, noch Fragen?

 

Großen Respekt an die Truppe, die oben munter mitspielt und, auch wenn wir die letzten drei Spiele verloren haben, immer noch zahlreich beim Training erscheint, willig und dazu noch sympathisch ist. Mein besonderer Dank gilt Konstantin Wolf, der nicht nur als Spieler ein Vorbild ist, sondern insbesondere in der letzten, aber auch in dieser Saison die Mannschaft zusammenhält und mich im Trainings- und Spielbetrieb unterstützt. Wichtig ist, dass wir wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

 

Euer Thomas