banner

 .: Jahresrückblick 2008... 

______________________________________________________________________

 

Unsere 2.Herren...

 

Das Jahr 2008 war bisher für die 2. Herren von vielen Hochs und Tiefs geprägt, beispielsweise konnte das Ziel des einstelligen Tabellenplatzes am Ende der Saison 2007/2008 nicht erreicht werden, dafür konnte man für die laufende Saison einen enormen Zuwachs an Spielern für den Kader verzeichnen. Im Sommer schloss man (mal wieder) mit dem ungeliebten 12. Platz ab, was sich jedoch schon nach der Hinrunde (10 Punkte) erahnen ließ. Als Highlights seien an dieser Stelle die Siege gegen den SC Ellerau 2, Seestermühe 2, SC Pinneberg 2, und TSV Wedel 2 hervorgehoben. Während die DFB-Auswahl in Österreich und der Schweiz um den Europameistertitel kämpfte, begann in Hemdingen und Bilsen schon die Vorbereitung auf die neue Saison. Die Motivation bei allen Fußballern der Herrenmannschaften war enorm hoch, was sich in der Trainingsbeteiligung niederschlug, bis zu 38 Akteure versuchten sich für die Kader von erster und zweiter Herren zu empfehlen, da die ersten sechs Wochen der neuen Serie alle Spieler gemeinsam trainieren und arbeiten sollten, um später die Mannschaften zu formen.


Dies war der Wunsch von Trainer Patrik Kinastowski und dem neuen Übungsleiter der ersten Herren, Bernd Altenburg. Trotz der intensiven und fordernden Vorbereitung wollte sich bei den ersten Testspielen der Erfolg noch nicht einstellen, dem fast sensationellen 2 : 2 gegen den Kreisligisten TV Haseldorf folgten Niederlagen gegen Kaltenkirchen III (0:2), Alveslohe (1:4), HEBC II (0:5) und Heidgraben II (1:3).

Allerdings lag dies wohl auch an dem Umstand, dass satte acht Neuzugänge integriert wurden. Neben einem internen (Benjamin Mattai von der ersten) konnten sieben Spieler aus dem Umland zum TuS gelotst werden; Konstantin Wolf vom Verband aus Schleswig Holstein, Carsten Bätge und Christoph Beck vom Tangstedter SV, sowie Christian Ewert, Marcel Gurinskaite, Jan Hofmann und Marvin Knuth, die bisher außerhalb eines Vereins spielten. Vor allem diese jungen Talente geben der Truppe eine richtige Frischzellenkur und machen Hoffnung für die Zukunft. Ebenfalls positiv fällt in diesen Tagen auf, dass die zweite Herren mit Isabelle Mattern eine engagierte Betreuerin aufweisen kann, die sich um viele wichtige Dinge abseits des Rasens kümmert und die Mannschaft um Trainer Kinastowski massiv unterstützt. Weiter so!


Das Pokalspiel gegen den Kreisligisten TSV Uetersen II gestaltete man recht ausgeglichen, musste sich am Ende dann mit 0:3 geschlagen geben, lieferte jedoch eine solide Leistung ab. Mit dem Ziel, am Ende der Spielzeit auf einem einstelligen Tabellenplatz zu stehen, ging man hochmotiviert in die Punktspielserie, musste aber leider schon im ersten Spiel gegen Seestermühe II eine 3:4 Niederlage einstecken. Allerdings zeigte sich der Gegner entgegen den Leistungen letzter Jahre als unbequem, und man konnte nach 0:4 noch auf 3 Tore herankommen. Genau andersherum kam es gegen den SC Ellerau II im ersten Heimspiel: Nach 3:1 Führung stand man am Ende (3:3) mit einem Punkt da. Gegen Türk-Birlikspor machte man es besser und gewann mit 3-2. Im dritten Heimspiel kam man gegen SuS Waldenau II zu einem wahren Schützenfest: 6:1 stand es nach 90 Minuten. Einem kurzen Knick (2:3 gegen Roland Wedel II) folgte die erste kleine Sensation. Auf eigenem Platz besiegte eine geschlossene Mannschaft den Aufstiegsaspiranten und bis dato Tabellendritten aus Nienstedten. Zu diesem Zeitpunkt zeichnete sich eine klare Tendenz ab: Heimspiele gestaltete die Truppe enorm stark und hatte auch das nötige Glück, auswärts war dagegen absolut nichts zu holen. Dies zeigte sie auch gegen Hasloh II, das 2:4 täuscht über den Spielverlauf hinweg. Diese Entwicklung bekam dann der TuS Holstein II ebenfalls zu spüren und konnte alsnächster Aufstiegskandidat nur einen Punkt (1:1) aus Hemdingen entführen. Nach 8 Spieltagen stand man nun auf einem guten 7. Platz und galt als Favoritenschreck. Doch leider knickte die Mannschaft von dort an massiv ein, was vor allem am deutlichen Rückgang der bis dahin tollen Trainingsbeteiligung durchschnittlich 14 Mann) liegen dürfte. Hinzu kam eine Serie an verletzten Spielern, die sich bis heute fortsetzte. Mit den aktuell acht Verletzten könnte man eine gute Kreisklassentruppe aufstellen! Dem enttäuschenden 2:2 gegen Borstel II folgten Niederlagen gegen den FC Quickborn (1:7), Friedrichsgabe II (2:4), Tangstedt (0:1), SC Pinneberg (2:3) und Komet Blankenese 0:3). Wir stehen zum Abschluss der Hinrunde auf einem schwachen 13. Tabellenplatz, haben jedoch Grund zu Hoffnung, da die Verletzten hoffentlich bald wieder dazustoßen und wir wieder an die Leistungen der ersten Spiele anknüpfen können. Immerhin war die Rückrunde in Hemdingen in den vergangenen Jahren immer besser als die Hinrunde, daher ist unser Ziel auf jeden Fall noch zu erreichen, vor allem, da wir immer für Tore gut sind, zuletzt leider eher hinten als vorne…

Ebenfalls positiv stimmt uns die gute Zusammenarbeit mit der ersten Herren. Man unterstützt sich gegenseitig mit Spielern, und die Stimmung zwischen beiden Mannschaften ist hervorragend. Der abschließende Dank geht an unsere treuen Fans an der Seitenlinie, die bei jedem Wind und Wetter für Motivation sorgen und sogar bei Auswärtsspielen die Mannschaften begleiten. Macht bitte weiter und unterstützt Spieler und Trainer, dann erreichen wir unsere Ziele gemeinsam !

 

Mit sportlichen Grüßen

Christoph Beck