banner

 .: Jahresrückblick 2016... 

______________________________________________________________________

 

Fußball 1. Herren...

 

In der ersten Saison als Aufsteiger in die Kreisliga war unser Ziel natürlich der Nichtabstieg. Nachdem wir die Hinrunde als Neunter abgeschlossen hatten, waren wir schon sehr zufrieden. Aber nachdem wir in der Rückrunde nur eine Niederlage hinnehmen mussten, waren wir Dritter in der Rückrundentabelle und landeten somit nach 30 Spieltagen auf einem verdienten und sehr guten sechsten Platz. Leider gab es einige schmerzhafte Abgänge im Sommer, aber der positive Trend in Hemdingen bleibt bestehen. Wir konnten weitere starke Spieler für uns gewinnen und unseren Kader insgesamt vergrößern und auch verbessern. Die Richtung, in die es gehen soll, ist also klar! Wer seinen Kader verbessert, der will auch seinen Tabellenplatz verbessern. Der 5. Platz soll es diese Saison mindestens werden (so war zumindest die Zielsetzung vor dem ersten Spiel).

 

Hintere Reihe v. links: Hendrik Schmiedehausen, Alexander Weiß, Nico Petersen, Yannick Timm, Marvin Gibau, Onur Gergin, Christopher Nied
Mittlere Reihe v. links:
Co-Trainer Christoph Mattern, Betreuer Sebastian Brandt, Radoslav Majer, Carsten Bätge, Sascha Blunk, Robin Berg, Joel Gibau, Jens Meyer,  Yannic Sichting, Trainer Patrick Kinastowski
Untere Reihe v. links:
Sören Kröger, Henning Hollstein, Helge Lohmann, Bjarne Pingel, Inan Gergin, Claas Schönenberg, Moritz Hirsch
Es fehlen:
TW-Trainer Thorsten Maaß, Ben Petrikowski, Mike Wasielewski, Björn Knodel, Gregor Klöss

 

Mit einem 23-Mann-Kader ging es dann in die Saison und wir starteten nahezu perfekt. Aus den ersten 5 Spielen konnten wir 13 Punkte holen. Durch diesen fulminanten Saisonstart setzten wir uns schon früh in den “Top 4“ der Liga fest und es scheint so, als wäre diese Saison alles möglich. Nach bisher 13 absolvierten Spieltagen grüßen wir sogar von der Tabellenspitze. Schaffen wir tatsächlich die Sensation?

Der Hemdinger Fußball war schon lange nicht mehr so erfolgreich und das merkt man auch an den steigenden Zuschauerzahlen. Nun heißt es dran bleiben und weiter Punkte sammeln. Dass wir da oben mitmischen, ist für viele wohl eine Überraschung. Aber wer weiß, wo das Team noch fähig ist... Die nächsten Monate werden zeigen, ob wir mit der Rolle des Favoritenteams zurechtkommen werden.

 

Mike Wasielewski