banner

 .: Jahresrückblick 2012... 

______________________________________________________________________

 

1.Herren – schon wieder 4. - aber...

 

Im Herbst 2011 waren wir mit unserer Mannschaft im gehobenen Mittelmaß der Kreisklasse verschwunden. 15 Punkte Abstand zu den Aufstiegsplätzen waren zu viel, um sich ernsthaft Gedanken um eine Rückkehr in die Kreisliga zu machen. Diese magere Perspektive war dann wohl auch einer der Anlässe für 4 unserer Stammkräfte, sich für die Saison 2011/12 eine neue fußballerische Heimat zu suchen. Zum Rückrundenstart 2011/12 zog Holstein Quickborn seine 2. Mannschaft zurück, so dass der Abstand zu den Aufstiegsrängen nur noch 12 Punkte groß war. Dennoch war das Ziel „Aufstieg“ sehr ambitioniert. Der größte Optimist in unseren Reihen war ohne Zweifel unser Trainer. Akku hat immer an unsere Chance geglaubt und uns vor jedem Spiel daran erinnert, dass wir nichts mehr liegen lassen dürfen und die Konkurrenz noch „Federn lassen“ wird. Und tatsächlich eilten wir von Sieg zu Sieg, und unsere Konkurrenten ließen zum Ende der Saison noch Punkte liegen. Am Ende fehlten uns dann aber doch 3 Punkte, um es sportlich in die Kreisliga zu schaffen. So blieb uns zum zweiten Mal in Folge nur die„Holzmedaille“. In gewohnter Weise haben wir die Saison mit einer kleinen Grillfeier beendet. Hierbei wurde unser Trainer Akku Jensen verabschiedet. Nach 2 ½ Jahren übergab er das Traineramt an Maik Poll. Ein nachträgliches Abschiedsgeschenk wurde Akku dann einige Wochen nach Saisonende bereitet. Da einige Mannschaften sich aus dem Spielbetrieb zurückzogen, konnten wir in die Kreisliga nachrücken. Da waren wir also nun ohne unsere Aufstiegsoffensive und mit Maik Poll und Thomas Berg als neues Trainerteam eine Liga höher. Leider sahen sich offenbar einige unserer Spieler der sportlichen Herausforderung nicht gewachsen bzw. haben mit Blick auf die neue Staffel die Lust verloren. Zumindest war eine enorme Spielerflucht zu erkennen, was die Abmeldung der zweiten Mannschaft zur Folge hatte. Schade!



1. Herren mit ihrem neuen Sponsor: Geschäftsführer
Dirk Burmester, der Firma
Salomon Gerüstbau

 

 

 


Die bereits erwähnte neue Staffel (KL2) hat einige Hartplätze in Hamburg zu bieten. So schlimm wie sich die Staffel liest, ist es allerdings nicht. Tatsächlich ist es nach unzähligen Spielen in Haseldorf, Seestermühe, Heist, etc. mal eine willkommene Abwechslung. Und auch sportlich scheint diese Staffel leichter spielbarzu sein als unsere eigentliche Heimat Staffel 8. Zugegeben, bei aktuell 7 Punkten und dem vorletzten Tabellenplatz zum Abschluss der Hinrunde mag diese Einschätzung etwas realitätsfremd klingen, aber ich bin durchaus optimistisch, dass wir „den Bock noch umstoßen“ können. Wir haben bisher häufig nur sehr knappe Niederlagen einstecken müssen, so dass in der Rückrunde noch alles drin ist. Wichtig ist, dass wir, genau wie im letzten Jahr, unsere Geduld bewahren.

Die Hilfe im Umfeld der Mannschaft ist nach wie vor bemerkenswert. Da es im Zuge eines nicht erfolgreichen Spiels immer etwas schwierig ist, unsere Wertschätzung auszudrücken, an dieser Stelle ein ausdrückliches Dankeschön an unsere Helfer für den Verkauf von Speis & Trank, das Kümmern um die Unparteiischen, das Kassieren der Eintrittsgelder und das Organisieren des gemeinsamen Essens nach den Heimspielen.

Für das Jahr 2013 wünsche ich unserer Mannschaft die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt und eine Busladung zusätzlicher Spieler :)

Allen Freunden des TuS ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2013.

 

DanieI Lohmeier