banner

 .: Jahresrückblick 2017... 

______________________________________________________________________

 

Jahresrückblick 2017 der 1. Alte Herren...

 

BEZIRKSLIGA BLZ 01 2016/17 - RÜCKRUNDE Nachdem die Alten Herren in der Hinrunde durchaus häufiger mal richtig alt ausgesehen haben und daher nur 8 Punkte aus 11 Spielen holten, lief es in der Rückrunde erheblich besser. Durch einen kräftigen Zwischenspurt erreichten wir tatsächlich insgesamt 15 Punkte aus 11 Spielen in der Rückrunde. Die ersten Gegner munkelten schon, wir seien mit Doppelherz „Die Kraft der zwei Herzen“ gedopt, aber nix da - das war ein Resultat purer Leidenschaft! Mit dieser Leidenschaft haben wir den Zuschauern in der Rückrunde sportlich einiges geboten und uns dabei keineswegs nur auf Fußball beschränkt. Selbst die Freunde des gepflegten Ringkampfes kamen auf ihre Kosten, aber Details dazu erspare ich Ihnen an dieser Stelle.

Nach dem letzten Spieltag hatten wir einen schönen, feierlichen Saisonabschluss mit Grillen, lauter lauter Musik und bestem Kaiserwetter. Nur wenige Wochen später stand am 17. Juni das nächste Event auf dem Programm: Ein Kleinfeldturnier in Timmendorfer Strand. Aus halb Deutschland kamen insgesamt 24 Teams zusammen, mit teilweise klangvollen Namen wie Union Berlin, HSV, Hemdingen-Bilsen und viele mehr. Bei toller Stimmung, mit bestem Wetter und gezieltem Hopfendoping erreichten wir einen großartigen fünften Platz. Wir haben anscheinend insgesamt einen richtig guten Eindruck hinterlassen und wurden sogar schon wieder eingeladen.

 

hinten links:  Trainer-Daniel Grosser, Thorsten Vorholt, Dirk Wandschneider , Sascha Köbisch,
                       Martin Plaumann, Guido Glissmann, Claus Rode, Sönke Schuster, Pascal Jansen
unten links:  Nils Dördrechter, Daniel Hoefer, Martin Fechtner, Bert Schümann, Stephan Fels,
                       Sebastian Gruhn, Mathias Knorr
nicht anwesend:  Oliver Ladewig, ...

 

DER UMBRUCH ZUR NEUEN SAISON

Zur neuen Saison kam dann der Umbruch, aber nicht so ein handelsüblicher 08/15-Umbruch. Dieser Umbruch war so groß, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass irgendeine andere Mannschaft mehr umbrechen könnte als wir. Insgesamt haben uns mit Daniel H., Florian, Th. Pechan (alle wegen Vereinswechsel), Sönke Schuster, Martin Fechtner, Martin Plaumann, Joachim Klement, Guido Glißmann (alle gewechselt in die Senioren), Dirk Parbst und Marck Sievers (beide nicht mehr aktiv) zehn Spieler verlassen. Dazu fehlen uns noch die Langzeitverletzten Pascal Sansen, Stephan Fels und Daniel Seidel, und das alles, nachdem wir schon letzte Saison mächtig mit Personalnot zu kämpfen hatten. Kurzum, die Mannschaft stand im Sommer kurz vorm Herzstillstand. Als unsere Stimmung im Sommer eine bedrohliche Konstanz aufwies, weil sie gar nicht mehr tiefer sinken konnte, da kamen sie plötzlich nach und nach zum Training hinzu: Die langersehnten, neuen Spieler! Daniel Lohmeier, Henning Büchner, Olli P., Christian Schulz, Stefan Reimann und Velat Tutar kamen zu uns, außerdem helfen uns regelmäßig auch noch Sebastian Franck, Tim Reimann und Christoph Mattern aus.

 

hinten links:    Henning Hollstein, Daniel Grosser, Matthias Wagner, Sascha Köbisch, Stephan Fels, Nils Dördrechter, Dirk Wandschneider, Henning Büchner
vorne links:    Velat Tutar, Christian Schulz, Christoph Mattern, Oliver Ladewig, Stefan Reimann, Oliver Pültz, Daniel Lohmeier, Andreas Wendt
nicht anwesend:    Sansen, Thomas Grätsch, Thorsten Vorholt, Sebastian Franck, Sven Sievers, Tim Reimann, Daniel Seidel

 

Hier sieht man es wieder: Totgesagte leben nicht nur länger, sie werden sogar noch jünger! Die meisten von uns sind jetzt Anfang/Mitte Dreißig, genau genommen sind das gar keine Alten Herren, das sind wahre Jungspunde - jedenfalls laut Alterspyramide, denn da liegt der deutsche Durchschnitt bereits bei 45 Jahren. Keine Frage, unser Team hat Zukunft!

BEZIRKSLIGA BLZ 01 2017/18 - HINRUNDE Nach fünf Spielen haben wir in der Liga 7 Punkte geholt, davon allerdings drei am grünen Tisch. Dass wir in der Liga noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen haben, liegt vermutlich nur an der Unerfahrenheit unserer Jungspunde. Aber wir sind bereits auf einem guten Weg, das wird besser!

Falls übrigens jemand einen guten „Knipser“ kennt, der aus zwei Chancen drei Tore macht, den eine andere Mannschaft gerade nicht mehr gebrauchen kann, sagt Bescheid, wir würden ihn nehmen! Selbstverständlich ist auch jeder andere herzlich willkommen, einfach mal bei uns vorbeizuschauen und mit uns zu kicken. Hauptsache, ihr habt Spaß am runden Leder und an einer geselligen Truppe.

 

 

Mit sportlichen Grüßen

Sascha Köbisch

 

* HSV, ein Punkt aus fünf Spielen