banner

 .: Jahresrückblick 2016... 

______________________________________________________________________

 

Fußball Alte Herren...

 

KREISEBENE A01 - RÜCKRUNDE Viele von Euch werden es bereits bemerkt haben, das Jahr beginnt leider immer Anfang Januar und somit startet es jahreszeitenbedingt äußerst unansehnlich: Nass, kalt, grau und ziemlich düster. Tja, und genauso sahen leider auch unsere ersten Rückrundenspiele aus, sodass wir mit vier Niederlagen ins neue Jahr gestartet sind. (Aber zum Vergleich: Schalke 04 startete in der aktuellen Bundesligasaison mit FÜNF Niederlagen in Folge und die bekamen sogar noch Geld dafür!) Wir haben uns dann allmählich gefangen und zum krönenden Saisonabschluss sogar den Tabellendritten Komet Blankenese mit 1:0 niedergerungen. Die waren hinter den beiden Übermannschaften sozusagen „Best of the rest“. Das zeigt, wir konnten sehr gut mithalten in der Liga. Leider ist es uns viel zu selten gelungen, unser Potential voll auszuschöpfen, somit sprang am Ende ein etwas magerer achter Platz heraus. Die Mannschaftsausfahrt zu Pfingsten war ein echtes Highlight. Es ging dieses Jahr wieder nach Mallorca - zufällig in Fußweite einer kleinen Strandbar namens Ballermann 6! Man sagt: „Wer sich an Malle erinnert, war nicht dabei“… aber ich habe mir mal meine Fotos angeschaut, es muss schön gewesen sein! NEUE SAISON: BEZIRKSLIGA BLZ 01 - HINRUNDE „Da staunt ihr, ich kann den Ball zwar nur dreimal hochhalten, aber ich bin Weltmeister!“ Diesen denkwürdigen Satz sagte einmal Berti Vogts nach der WM 74. Und nach der neuesten Ligareform des HFV dürfen wir uns zwar nicht Weltmeister, aber immerhin Bezirksligisten nennen! Da die meisten von uns durchaus mit den technischen Fähigkeiten eines soeben erwähnten Weltmeisters ausgestattet sind, war diese Namensänderung längst überfällig, wie ich finde.

 

hinten links:  Trainer-Daniel Grosser, Thorsten Vorholt, Dirk Wandschneider , Sascha Köbisch,
                       Martin Plaumann, Guido Glissmann, Claus Rode, Sönke Schuster, Pascal Jansen
unten links:  Nils Dördrechter, Daniel Hoefer, Martin Fechtner, Bert Schümann, Stephan Fels,
                       Sebastian Gruhn, Mathias Knorr
nicht anwesend:  Oliver Ladewig, ...

 

Ganz besonders freuen wir uns aber über die zahlreichen Neuzugänge, die wir zu Saisonbeginn bekommen haben. Das ist für uns ja immer recht schwierig, weil wir auch dieses Jahr keinen Mäzen gefunden haben, der sein schönes Geld in unsere Altherrenmannschaft pumpt. Dennoch ist es uns auch ohne Sponsorengelder gelungen, nach fünf Spieltagen exakt dieselbe Punktzahl zu erzielen wie der HSV in der Bundesliga*. Das macht uns natürlich ein wenig stolz und es spornt uns zu weiteren Höchstleistungen an, was bereits zur Folge hatte, dass wir im sechsten Spiel unseren ersten und längst überfälligen Sieg eingefahren haben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden wir allerdings auch in der aktuellen Saison dem Fußball nicht zu neuer Schönheit verhelfen, aber jede Menge schöne Momente, die sind bei uns garantiert!

Da im aktuellen Kader noch deutliches Steigerungspotential schlummert, wird vermutlich auch dieses Jahr noch die eine oder andere positive Überraschung hinzukommen, da bin ich sehr zuversichtlich.

Übrigens: Solltet ihr zufällig noch jemanden kennen, der die Technik eines Berti Vogts oder den Trainingsfleiß eines Maradona oder gar die Abstinenz eines Paul Gascoigne mitbringt, dann nix wie her mit ihm! Nur so kann er eines Tages seinen Enkeln erzählen, als Bezirksligaspieler in Hemdingen/Bilsen dabei gewesen zu sein, das hat doch was! Wir brauchen trotz des aktuell guten Zulaufs weiterhin neue Spieler und jeder ist herzlich eingeladen, einmal bei uns vorbeizuschauen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Sascha Köbisch

 

* HSV, ein Punkt aus fünf Spielen