banner

 .: Jahresrückblick 2015... 

______________________________________________________________________

 

2. F - Jugend — Jahrgang 2008 - 2009 ...

 

Das Jahr 2015 war für den Fußballjahrgang 2008/09 sehr von Wechseln geprägt. In den letzten Jahren wurde diese Mannschaft von Torben Schweiger trainiert, der im Sommer des Jahres aus beruflichen Gründen das Amt niederlegen musste. Dann übernahmen Yannick Timm und Philip Eichhorn diese Mannschaft, die sie bislang nur als Co-Trainer mitbegleitet hatten. Yannick und Philip sind ein sehr junges, aber auch motiviertes Trainerteam, welches den Kindern liebevoll ihr Wissen zur Verfügung stellte. Das nahmen die Kinder auch dankbar an, und rückblickend kann ich sagen, dass die Kinder immer ihre Trainer gemocht haben.


Im Herbst gingen Yannick und Philip (aus Sicht des Vereins: "leider") beide für ein Kalenderjahr nach Neuseeland. Hierauf freuten sie sich natürlich auch und ich möchte ihnen an dieser Stelle viel Glück, Gesundheit und Erfolg wünschen. Insgesamt möchte ich mich bei allen 3 verabschiedeten Trainern für ihre Zeit und die Bereitschaft, Kinder zu trainieren, persönlich und im Namen des Vereins bedanken! Philip teilte mir kurz vor dem Abflug Richtung Neuseeland noch mit, dass er seine Kleinen vermissen wird, sie sind ihm und Yannick ans Herz gewachsen. Das bewegte mich und man sieht, welche Freude ein Traineramt machen kann. Es ist unbezahlbar, wenn man feststellt, wieviel Spaß man mit den Kindern haben kann, wenn sie eine Chance bekommen! Seit Herbst wird diese Mannschaft von einem, im Vergleich zu dem vorigen, sehr erfahrenen Trainerteam geleitet. Es werden Holger Schulz, der schon eine Jugend von den Bambinis bis zur B-Jugend brachte, und Ralf Warns, Trainer der 1. E-Jugend und Fußballjugendleiter, übernehmen. Sportlich lief es bei dieser Mannschaft eigentlich im Laufe des Jahres immer besser.


Die Frühjahrssaison bezeichnen die Trainer als durchwachsen. In der Herbstsaison wurden, bis auf eines, alle Spiele gewonnen. Das mag teilweise auch an den Gegnern gelegen haben, aber ein positiver Trend ist in jedem Fall sichtbar! Diese Mannschaft hatte aber auch andere Spieländerungen vom Verband umzusetzen. Es wurde zum Herbst verbindlich die "Fair Play" Liga eingeführt, das heißt, dass die Zuschauer alle mindestens 15 Meter vom Spielgeschehen weg müssen. Noch ein wichtiger Punkt wurde hierbei umgesetzt. Es fehlt der Schiedsrichter, das sollen die Kinder aus dem eigenen Spieltrieb heraus selbst regeln, bzw. in Ausnahmesituationen könnten die Trainer eingreifen.

Das hört sich schwer umsetzbar an, man stelle sich ein Herrenspiel ohne Schiedsrichter vor (… wer soll denn dann die Schuld am Spielergebnis haben…), bei den Kindern klappt es erstaunlich gut. Den Kindern geht es tatsächlich um das eigentliche Fußballspielen und nicht um das Endergebnis, das interessiert später sowieso nicht mehr.

In diesem Jahr fingen manche Spieler an, andere hörten allerdings auch auf. Das ist in dem Alter normal, da Kinder gerne alles ausprobieren und irgendwann ihren Sport gefunden haben. Wir würden uns natürlich freuen, wenn sich viele Kinder mal unser Training angucken würden, damit wir die Chance haben, ihnen den Spaß am Fußball zu vermitteln.

Wir möchten uns für die Unterstützung der Eltern bedanken und wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit, einen "Guten Rutsch" und viel Gesundheit.

 

Holger Schulz & Ralf Warns